Hauptwaffen der Legion

Das Gladius war einst eine Nebenwaffe neben der Stoßlanze. Im römischen Heer stieg es aber mit dem Aufkommen der Manipulartaktik als Primärwaffe auf. Es ist zu jener Zeit zweischneidig mit einem spitzen Ende. Die Schneiden verlaufen nahezu parallel zueinander. Die Waffe ist nicht wesentlich länger als 50cm. Sie ist zum Hieb und Stich geeignet. Im Gegensatz zu den Speeren hat diese Waffe optisch hässliche Wunden verursacht, welches nicht gerade förderlich für die Moral der feindlichen Truppe ist.

Die Römer haben neben dem Gladius auch das Pilum geführt. Dies ist eine Wurfwaffe, die aus einem Holzschaft besteht, an dem eine dünne Eisenstange befestigt wurde, die in eine gehärtetem schmale Spitze endet. In einer Schlacht warfen die Legionäre diese Wurfwaffe auf einer Entfernung von grob 7,5 – 15m auf ihre Ziele. Hierbei durchschlug das Pilum häufig die gegnerischen Schilde, da das Pilum seine Kraft auf eine kleine Spitze konzentrierte. Da die Eisenstange nicht gehärtet war, verbog sie sich oft nach dem Aufschlag, wodurch das Pilum sich zum einen im Schild verhakte und zum anderen nicht effektiv zurückgeworfen werden konnte. Meist musste der getroffene seinen Schild abwerfen und ohne weiterkämpfen.

Später in der Kaiserzeit übernahmen die Römer ein zweischneidiges Langschwert von den Germanen, das Spatha. Das Langschwert erwies sich als effektiver als das Gladius im Kampf gegen Infanterie mit Stoßwaffen und Kavallerie.

Ebenso fand das Pugio in der Kaiserzeit große Verbreitung. Dies war eine Art Dolch mit geschwungener, zweischneidiger Klinge. Diese war etwa 20-25cm lang, 4-7cm breit und wenige Millimeter dick.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s